Was ist Fitness 4.0? Und was war Fitness 1.0?

Fitness 1.0 ist elitär und teuer. Die Eintrittsbarrieren sind extrem hoch. Zugang zu sehr guten Trainern und Wissen ist oft mit hohen psychologischen und finanziellen Hürden verbunden. Wenn man in Form kommen möchte, schliesst man ein Abo in einem Fitness Studio ab. Und seien wir mal ehrlich. Fängt man gerade erst an mit Fitness und Krafttraining, kann das ein ganz schön einschüchternder Ort sein. Oft hört man die Aussage: "Ich muss erstmal ein bisschen fitter werden, bevor ich ins Fitness Studio gehe." Wenn man sich schliesslich doch in ein Fitness Studio traut, muss man erst lernen mit all den Trainingsgeräten richtig umzugehen. Man ist praktisch Freiwild für Verkäufer diverser Produkte und Dienstleistungen gestützt auf gefährliches Halbwissen und Fitness-Mythen. Zumal ein Fitness Studio Abo meist nur mit einer kleinen Einführung daherkommt, nach der man in aller Regel auf sich alleine gestellt bleibt. Als Mitglied mietet man - einfach gesagt - nur das Trainingsgerät und ist danach alleine verantwortlich die Zeit im Fitness Studio so produktiv wie möglich zu gestalten.

Dieser Serviceanspruch der Industrie hat auch dazu geführt, dass es so viele online Blogs, Youtube Kanäle, Foren usw. gibt. Schlichtweg, weil die Menschen diese Informationen nachfragen! Keiner verschwendet schliesslich gerne Zeit und Geld.

Drei mögliche Szenarien

1) Man lernt schnell und wird "gut" darin sich selbst zu trainieren.

2) Man lernt nicht, lässt sich vom ausbleibenden Fortschritt entmutigen und geht nicht mehr hin (zahlt das Abo aber noch weiter).

3) Man bucht sich Sessions mit einem Personal Trainer.

Natürlich ist die dritte Variante alles andere als günstig. 3 Mal Training pro Woche mit einem Personal Trainer können schnell über 2´000 Franken im Monat kosten. Und selbst wenn man einen Trainer eingestellt hat, kann man sich nicht sicher sein, ob man damit nachhaltig Erfolge erzielt oder ob seine Definition von Qualität die ist, das Training einfach nur so anstrengend wie möglich zu gestalten ohne damit eine langfristige Strategie zu verfolgen. Fairer Weise muss man aber auch sagen, dass es super Personal Trainer gibt. Der nötige Zeitaufwand ist aber für viele Menschen einfach nicht realisierbar. Vielleicht aber das grösste Problem, welches wir bei Fitness 1.0 sehen, ist die punktuelle He­r­an­ge­hens­wei­se. (Vor allem im traditionellen Fitness Studio) 

Fitness 4.0 führt Theorie und Praxis zusammen und ermächtigt den Trainierenden anhand seiner Bio-Daten selbst zu entscheiden, was für ihn funktioniert und was eben nicht. Noch wichtiger: durch ständiges Feedback werden selbst kleinste Erfolge sichtbar. Dadurch arbeitet man nicht mehr auf ein abstraktes Ziel in der Zukunft hin, sondern feiert viele kleine, aber äusserst motivierende Erfolge.

Fitness Studios liefern nur Equipment zum Training. Personal Trainer oft nur Hilfe direkt beim Training. Auch hier muss man fairer Weise sagen, dass Personal Trainer immer häufiger ganzheitliche Ansätze verfolgen. Meistens jedoch muss man selbst herausfinden, dass noch andere Faktoren wie Stress Management, Ernährung, Schlaf entscheiden sind und optimiert werden sollten. Aber wie?

Diese Defizite von Fitness 1.0 haben in Kombination dazu geführt, dass riesige Teile der Bevölkerung unzufrieden, unglücklich und ungesund aufgeben ihr Fitness Schicksal selbst in die Hand zu nehmen.

Fitness 4.0 

E-BOOKS & TABLETS.png

Die Fitness 4.0 Philosophie von Aurum vereint die versprengten und oft widersprüchlichen Informationen zum Thema Training, Ernährung und Lifestyle in einer einheitlichen und persönlichen Kundenerfahrung. Diese baut auf ständigem Bio-Feedback auf und ermöglicht es so dem Trainierenden zum ersten Mal die Effekte von Ernährung, Training und Lifestyle mit seiner eigenen körperlichen Entwicklung und Physis zu korrelieren. Diese belohnenden Feedback-Loops führen zur Ausprägung positiver Gewohnheiten und langfristiger Motivation. Der Einsatz von Cloud und IoT Technologie ermöglicht es uns jedem Kunden einen Grad an Individualisierung und Qualität zu bieten, wie es zuvor nur professionellen Athleten vorbehalten war. Und das zu dramatisch günstigeren Preisen. Ein weiterer Vorteil ist, dass der Trainer als Variable für den Erfolg des Trainierenden minimiert wird. 

Entgegen der weit verbreiteten Meinung, bleiben bei den meisten Leuten nicht wegen fehlender Willensstärke die Erfolge aus. In der Regel haben sie einfach nicht das richtige Equipment und die nötige Unterstützung, um Fitness dauerhaft einen Teil ihres Lebens zu machen.

AURUM_logo_400px (1).png